Make your Fantasy GESCHLOSSEN

#31

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 06.09.2012 20:57
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

Er und abhängig?! Never. Er sah so unschuldig und viel zu brav und gut erzogen dafür aus. Wie der nette Junge von nebenan eben. "Das tut mir leid." sie pustete in den Kaffee. Heil froh das sie das Zimmer trotzdem bekam. "Vor knapp 3 Jahren hat das ganze Angefangen. Ecstasy, manchmal ein wenig Heroin. Ich hatte kein Geld also habe ich geklaut, bis mich die Polizei erwischt hat." nochmal pustete sie in die Tasse. " Es ist egal wo ich hingehe. Meine Vergangenheit wird mir immer folgen. Das ist das schlimmste wenn du mich fragst." dann musste sie schmunzeln. "Du siehst so lieb und brav aus, das man sowas gar nicht von dir denkt."


nach oben springen

#32

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 07.09.2012 00:17
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich hörte ihr zu als sie sprach und lächelte leicht. "Tja, ich seh vielleicht lieb, brav und unschuldig aus, aber das Aussehen kann täuschen. Wie gesagt, wenn irgendwer etwas dagegen sagen sollte dann werde ich mich für dich stark machen. Und bei mir hat alles angefangen als ich 16 war. ich war mit meinem besten Freund auf dem Heimweg von der Schule. Da wir es eilig hatten sind wir einfach so über die Straßen gegangen. Zuerst ging das gut, aber dann kam ein Auto mit voller Geschwindigkeit an und hat ihn von den Füßen geholt. Er war sofort Tod. Ich kam mit der Situation nicht klar und hab dann angefangen Schmerzhabletten zu schlucken, zuerst mit Wasser, dann mit Wodka. Ich wollte einfach nur vergessen", sagte ich und schaute Gedankenverloren aus dem fenster

nach oben springen

#33

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 07.09.2012 00:38
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

Sie schluckte. "Das mag jetzt dumm klingen aber bei dir hatte es einen Grund, du hattest für dich einen Grund den Scheiß zumachen. Ich hatte keinen. Ich war gut in der Schule ich hatte einfach die Falschen Leute kennen gelernt, aber keinen Ersichtlichen Grund dafür. Und als es dann ein Grund gab war der einfach zu bestimmen... ich brauchte es. Ohne ging es nicht mehr." Savannah schüttelte leicht den Kopf. "Jung, Dumm und Naiv." kam es über Ihre Lippen und sie nahm einen Schluck Kaffee. Ja sie hatte sich Ihre Jugend gehörig versaut und das konnte sie nicht rückgängig machen so sehr sie es sich wünschte. "Aber hey, man sollte nicht in der Vergangenheit hängen bleiben sondern in die Zukunft schauen...oder?" sie versuchte es mit einem Lächeln. Was Ihr wohl ganz gut gelang. "Dann werde ich wohl den Medikamenten Schrank im Badezimmer abschließen müssen...nur zur Sicherheit." sie schmunzelte. Eigentlich kein Thema über das man Witze macht aber sie hatten es beide Überlebt und das mehr oder weniger ohne bleibende Schäden.


nach oben springen

#34

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 07.09.2012 01:00
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich vernahm ihre Worte und sah sie an. Ja, der Tod meines Freundes war schon ein Grund, aber das rechtfertigte nicht was ich für eine Scheiße verzapft hatte und wie viel kummer ich meinen Eltern dadurch bereitet hatte. ich vernahm ihre Worte und sagte: "Kann sein das du vorher neiv gewesen bist, aber jetzt hast du eine Chance es besser zu machen. und ich glaube aus uns könnten nochmal richtig gute Freunde werden, denn immerhin hatten wir beide mit ähnlichen dingen zu tun, also nur wenn das okay ist für dich", sagte ich und schaute sie hoffnungsvoll an.

nach oben springen

#35

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 07.09.2012 01:13
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

Sie schüttelte den Kopf. "Die Fehler wieder gut zumachen die ich getan habe ist unmöglich. Ich habe die Chance neu anzufangen aber die Zeit die ich durch den Scheiß verloren habe, kann ich nicht wieder gut machen." das hatte sie schon zu beginn ihres Entzuges gelernt. "Ich werde nie lange Urlaub machen können. Die dauernden Bluttests beim Arzt. Meine Arme sehen schon wieder so aus als würde ich an der Nadel hängen." sie schob den Ärmel der Bluse hoch und zeigte ihm ihre Armbeugen. Zerstochen. fast Verheilte Einstiche und welche die Aussahen als seinen sie ganz frisch. "Die werden mich immer daran erinnern." sie zog den Ärmel wieder hinunter und musste leise lachen. "Ich glaube das wird die Zeit zeigen...du bist jedenfalls eine nette Abwechslung zu den Typ Mann mit dem ich sonst abhänge." gestand sie und tippte an ihrem Kaffee.


nach oben springen

#36

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 07.09.2012 22:36
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich hörte ihr zu und als sie mir ihre Arme zeigte war ich erschrocken. Sie sahen echt schlimm aus und man konnte sehen das sie mal an der Nadel gehangen hatte. Ihre anderen Worte brachte mich wiederum zum lächeln. "Danke für das Kompliment, du bist auch sehr nett", sagte ich und nahm einen Schluck von meinem kaffee. Ich war nie jemand gewesen dar groß rumgejammert hatte oder so das das Leben ungerecht war, auch nicht als mein BF gestorben war, denn ich wusste ja das es immer irgendwo jemanden gab den es viel schlimmer getroffen hatte als mich.

nach oben springen

#37

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 09.09.2012 12:47
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

Sein Erschrockenes Gesicht brachte sie zum Schmunzeln. "Es ist nur halb so schlimm wie es aussieht. Der Großteil der Einstiche kommt vom Blut abnehmen. Einmal im Monat muss ich zum Bluttest. Ich war keine von denen die dauernd an der Nadel hingen. Ein paar mal aber auch nicht lange." versuchte sie ihn ein wenig zu beruhigen. "Ich versuche nicht es gut zureden, denn es gibt nichts zum gut reden. Ich habe Scheiße gebaut und dazu sollte man stehen." die Tasse stellte Savannah mit einem `klock´wieder auf den Tisch. Sie lächelte ihn an. "Bitte." ihr Blick ging aus dem Fenster. "Ich wollte Morgen mal schauen was das Wetter sagt und surfen gehen wenn es möglich ist. Hättest du Lust mich zu begleiten?" sie sah zu ihm.


nach oben springen

#38

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 11.09.2012 23:54
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich vernahm ihre Worte und die brachten mich auch zum schmunzeln. Es war unglaublich wie locker sie das alles wegzustecken schienaber ich war sicher unter der harten, taffen Schale lag ein weicher verwundbarer Kern, und sie tat nur so stark und war im Grunde tief verletzt. Zu ihren Worten antwortete ich: "Ich finde das auch. Wenn man sich eine Suppe einbrockt dann muss man sie auch wieder auslöffeln". Als ich ihre anderen Worte vernahm hellte sich mein Gesicht auf. "Klar, gerne hab ich Lust dich zu begleiten. Dann ist das also...........sowas wie ein Date?", fragte ich sie und lächelte schüchtern.

nach oben springen

#39

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 12.09.2012 23:16
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

"Jeder ist sein Schicksals Schmied. Hat mein Vater immer gesagt." bei den Gedanken an Ihren Dad lächelte sie. War er doch immer die Nummer eins für sie gewesen und der einzige Mann dem sie bedingungslos vertraute. " Ein Date..hmm...Ein Date unter Freunden wenn du es unbedingt so formulieren willst." erklärte sie nickend. Und dann fiel Ihr ein was sie noch wissen wollte. "Erzähl mir von der High School hier. Gibt es etwas das ich unbedingt wissen muss bevor ich dort auflaufe und mich zum Deppen der Nation mache?" das würde zwar nie passieren aber der Gedanke war ganz amüsant.


nach oben springen

#40

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 13.09.2012 21:38
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich vernahm ihre Worte und nickte. Sie hatte recht mit dem was sie sagte, jeder ist für sein eigenes Schicksal verantwortlich und dafür was er auf dieser Welt macht. Ihre anderen Worte brachten mich wieder zum schmunzeln. "Okay, eine Verabredung unter Freunden. Klingt gut", sagte ich und schaute sie bei ihrer Frage an. "Nun, du musst einfach nur du selbst sein. Und pass auf wegen Jessica. Da du die neue an der Schule bist wird sie dich wahrscheinlich ausfragen. Aber erzähl nur nichts zu privates, denn sonst wird sie es überall in der Schule rumerzählen. Ist mir auch schon passiert", sagte ich und lächelte leicht gequält

nach oben springen

#41

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 13.09.2012 21:52
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

Nur ich selbst sein....Hahaha. sie lächelte. "Jessica. Dann ist sie also sowas wie die Ultimative Lästerschwester? Oder doch eher die Schulequeen?" egal welcher Fall es sein sollte, sie würde sich war anziehen müssen. Niemand legt sich mit Savannah an wenn er ein ruhiges Leben haben wollte. Sein gequältes Lächeln brachte sie zum Schmunzeln. "Entschuldige das ich lache aber ganz ehrlich...die Frau wird nur einmal was falsches über mich sagen danach wird sie es sich nie wieder trauen auch nur mein Namen in den Mund zunehmen." wenn diese Jessica schlecht reden konnte, konnte Vannah das erst recht. "Sie wäre nicht die erste die mich auf dem falschen Fuß erwischen würde." lachte sie und fuhr sich durchs Haar. Das mochte klingen als wäre sie eine Schlägerbraut doch das war sie nicht. Sie gehörte nur zu den Leuten die anderen Aufzeigten wie weit sie gehen konnten und wo die grenze lag.


nach oben springen

#42

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 13.09.2012 22:01
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich vernahm ihre Frage und runzelte die Stirn. "Ja, sie ist die Lästerschwester, und eines der beliebtesten Mädchen an der Schule. Sie ist eigentlich ganz okay, aber sie kann nur schwer Geheimnisse für sich behalten, also vertrau ihr besser nichts an was geheim bleiben soll. Glaub mir, ich spreche da aus Erfahrung. Ihre Anderen Worte machten mir schon ein bisschen Angst, aber eigentlich kam sie gar nicht wie eine üble Schlägerbraut rüber. "Aber ansonsten sind alle ziemlich nett. Wir können ja zusammen zur Schule fahren, dann kann ich dir vorab schon mal alles zeigen wenn du das möchtest", sagte ich und lächelte süß.

nach oben springen

#43

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 13.09.2012 22:17
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

Savannah lachte. "Diese Art von Mädchen kenne ich. Davon gab es genug an meiner alten High School." Ich hatte nur ein Geheimnis und das kannte er ja bereits. Und es gab auch keinen Grund es irgendjemand anderem zu erzählen. Sein Blick sprach bände. "Ich bin keine Schlägerbraut. Es ist nur so das ich für meine Überzeugungen und meine Meinung einstehe und wenn einer mir dumm kommt...dann sage ich gerne was ich denke. Man kann sagen ich schlage mich mit Wörtern." das sollte sie gleich klar stellen. Sicher war sicher. "Ähm, klar doch. Das wäre ganz cool, dann irre ich später nicht wie ein bekloppte durch die Gänge auf der Suche nach meinen Unterrichtsräumen." jetzt schon sah sie es Bildlich vor sich, wie sie orientierungslos durch die Schule lief.


nach oben springen

#44

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 13.09.2012 22:28
von Lee Stephens • 55 Beiträge

Ich vernahm ihre Worte und musste lachen. "Ich hätte dich jetzt auch nicht für eine Schlägerbraut gehalten wenn ich ehrlich sein soll, eben nur wie jemand der sich nichts gefallen lässt" Ihre anderen Worte brachten mich wieder zum Schmunzeln. "Ja, das ist mir hier am ersten Tag passiert. Ich kannte hier noch kein Schwein, hatte keine Ahnung wo ich überhaupt hinmusste und dann bin ich auch noch zu spät gekommen und wie ein irrer durch die Schule geranht um meinen Klassenraum zu finden", sagte ich und schlug mir leicht selbst gegen die Stirn weil es mir damals so peinlich gewesen war.

nach oben springen

#45

RE: Küche

in Wohngemeinschaft 13.09.2012 22:37
von Savannah Ann Grey • 94 Beiträge

"Na wer weiß. Wahrscheinlich hättest du mich doch für die Schlägerbraut schlecht hin gehalten oder vielleicht sogar noch schlimmer." sie lachte gut gelaunt. "Weißt du, ich kann mir das richtig vorstellen. Wie du ,wie ein Irrer durch die Schule rennst, keinen Plan von nichts und total aufgeschmissen." mit dem Zeigefinger fuhr sie sich über die Augenbraue. "Ich hätte mich einfach irgendwo hingesetzt und gewartet bis irgendwer gekommen wäre der mir hätte helfen können. Zuspät kommt man so oder so. Ob du nun rennst und sucht oder wartest und fragst." sie wusste das es eine scheiß Einstellung war, eine der Dinge sie aus ihrer nicht so prickelnden Zeit übernommen hatte. Ganz zu Ihrem eigenen Leidwesen. Schon öfter hatte sie sich vorgenommen nicht mehr so zu sein aber geklappte hatte es nicht wirklich. "Schlimmer wird es sein von allen als die `Neue´ betitelt zu werden. Am besten bastel ich mir ein Schild mit meinem Namen drauf."


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Milo Ateara
Forum Statistiken
Das Forum hat 660 Themen und 11382 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen