Make your Fantasy GESCHLOSSEN

#1

Wohnbereich

in Casa de Amazonas 28.02.2012 16:18
von Admin • 631 Beiträge

...

nach oben springen

#2

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 28.02.2012 16:52
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#3

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 30.06.2012 23:25
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ja, ich kannte es nicht anders, Kachiri nahm sich fast immer einen kleinen Vorsprung, was natürlich unfair war, aber was sollte es schon? Ich war nicht böse drum, immerhin hatte ich sie wieder einmal fast eingeholt und war knapp hinter ihr am Haus angekommen. Auch sie schien froh zu sein, mal wieder zuhause zu sein. Wir fühlten uns hier nun einmal alle ganz wohl. Es war auch wirklich ein schönes Haus inmitten des Regenwaldes am Amazonas gelegen. Ich betrat dann das Haus und ging direkt ins Wohnzimmer durch, wo ich mich auf einen der Hocker setzte. "Ach ich weiß es noch nicht, mal sehen. Du kannst dann ja mitkommen, wenn du magst. Ansonsten mal schauen, jetzt sind wir ja erst einmal hier.", meinte ich dann und lächelte sie an. Ja, zuhause war es selbst für uns Vampire immer am Schönsten. Ich schaltete den Fernseher nebenbei an, da ich in den Nachrichten sehen wollte, ob es wieder neue Abholzungen geben sollte. Und natürlich hat die Regierung in der nächsten Zeit weitere Abholzungen genehmigt. "Das darf doch nicht wahr sein, lernen die denn nie, diese dummen Menschen?" Das regte mich echt tierisch auf, denn sie zerstörten damit eines der schönsten Naturvorkommen Brasiliens. Und vor allem zerstörten sie dabei auch Lebensräume für seltene oder auch nicht so seltene Tierarten.

nach oben springen

#4

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 04.07.2012 17:42
von Kachiri the Amazon • 51 Beiträge

Kurz sah ich mich noch einmal um und folgte ihr dann ins Wohnzimmer. Ein Lächeln fuhr über mein Gesicht, dann setzte ich mich zu ihr und hörte ihr zu. "Gern Zafrina." Ich brauchte ihr schon nichts mehr wegen der Nachrichten sagen, denn gerade als ich sie danach fragen wollte stellte sie selbst den Kanal ein. Und sofort regte sie sich auf, was mehr als begründet war. Ich seufzte machtlos, lehnte mich zurück und schlug die Beine übereinander. "Wohl kaum, die sind wie immer zu dumm um zu verstehen was sie damit anrichten." Natürlich hatten wir auch Möbel aus Holz, der Unterschied war nur das uns bewusst war wo es herkam und was dadurch mit der Umwelt geschah. Wir nahmen nur soviel, wie wir brauchten. Vielleicht war das ein Grund wieso ich manchmal einen Menschen mehr als unbedingt nötig tötete. Mal abgesehen von einigen Ausnahmen brannte es mir schon sehr oft unter den Nägeln einfach alle Arbeiter die in unserem Umfeld waren zu töten. Verdient hätten sie es, nur das meine Schwestern dann mit mir in Gefahr durch die Volturi gerieten war weniger eine Option. Und ich war mir sicher das meine Schwestern das wie ich sahen, aber ich konnte nicht mit dem Gedanken leben sie in Gefahr zu bringen. "Das werden die niemals verstehen." Wiederholte ich mich und nickte dabei selbst mit dem Kopf.


zuletzt bearbeitet 04.07.2012 17:42 | nach oben springen

#5

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 04.07.2012 19:04
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich sah, wie sie mir nach kam und sich dann auch auf einen der Hocker setzte. Dass sie sofort zustimmte mit mir mitzukommen nach Rio zu den Schwestern ließ mich lächeln. Es freute mich wirklich sehr, dass sie direkt zusagte. Doch dann sahen wir beide auf den Fernseher. Ich wusste, dass es okay für sie war, wenn ich mich so aufregte, aber ich konnte da einfach nicht anders. Diese Menschen waren so strohdoof, da hörte bei mir jedes Verständnis auf. Ich nickte auf ihre Worte hin energisch. "Ja, du sagst es, die werden das wirklich niemals verstehen und unsere Arbeit ist letztendlich eh umsonst.", meinte ich dann etwas genervt. Klar, ich würde damit nicht aufhören, aber mir war bewusst, dass es auf Dauer nichts brachte. Und mir fiel auch einfach nichts ein, was ich noch tun könnte, ohne dabei aber zu sehr aufzufallen und die Volturi auf den Hals gehetzt zu bekommen. Ich seufzte dann, als sie nochmal meinte, dass sie es nie verstehen würden. "Ja, aber ich gebe dennoch nicht auf. Vielleicht fällt uns eines Tages doch etwas ein oder es geschieht ein Wunder.", sagte ich dann und schaltete den Fernseher wieder aus, nachdem die Nachrichten vorbei waren. Wenn Kachiri noch etwas sehen wollte, dann konnte sie wieder anmachen. "Nun, was hast du jetzt vor Schwester?", fragte ich sie und sah sie lächelnd an. Jagen waren wir ja nun schon gewesen.

nach oben springen

#6

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 04.07.2012 21:00
von Kachiri the Amazon • 51 Beiträge

Ich runzelte leicht die Stirn und legte ihr eine Hand sachte auf die Schulter. Ich konnte sie verstehen und nachempfinden wie sie sich fühlen musste, mir ging es da nicht anders. "Unsere Arbeit ist nicht umsonst. Jede Verzögerung die dadurch eintritt ist gut und jeder Baum der dadurch stehen bleibt wird dich dafür lieben." Leicht drückte ich ihre Schulter und für einen Moment sahen wir noch den Rest der Nachrichten bis sie endeten und eine stumpfsinige Sendung anfing. Als sie mir aber versicherte das sie nicht aufhören würde, lächelte ich sie breit an. Das machte mich wirklich stolz auf sie und ganz Unrecht hatte sie dabei nicht. "Wir haben mehr Zeit als diese Menschen. Und wesentlich mehr Verstand. Sie sind doch nur Bauern die einem Befehl folgen und glauben sie kriegen nichts anderes." Davon musste ich selbst überzeugt sein, denn alles andere wollte ich lieber nicht auf mir wirken lassen. Ich nahm meine Hand von ihrer Schulter und sah bei ihrer Frage kurz aus dem Fenster. Darüber musste ich wirklich nachdenken. Das Wichtigste hatten wir immerhin schon erledigt. "Geplant habe ich nichts. Und ich überlege noch ob ich diesen fremden Vampir noch einmal suche, wobei ich mir nicht vorstellen kann das er noch in der Nähe ist." Unsicher zuckte ich mit den Schultern und verschränkte die Arme erneut.


nach oben springen

#7

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 05.07.2012 18:25
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich sah sie an, als sie mir sagte, dass unsere Arbeit nicht umsonst sei und jedes bisschen Zeitaufschub gut sei. Aber letztlich wussten wir beide doch ganz genau, zumindest ging ich davon mal aus, dass wir diesen Wahnsinn nicht stoppen konnten, egal wie einfallsreich wir waren und egal was für eine Gabe ich hatte. Am Ende würden die Menschen einfach weiter machen und wir konnten nur zusehen. Es war frustrierend und dennoch wollte ich natürlich nicht aufgeben. Ich sah sie bei ihren nächsten Worten an und nickte. "Ich weiß, dass das so ist. Dennoch, es ist einfach frustrierend, wenn diese dummen Bauern eben nichts lernen.", sagte ich dann, versuchte aber ein wenig zu lächeln. Als ich ihre Überlegung vernahm nickte ich erneut. "Mach das doch, wenn du möchtest. Ich gehe es mir der Weile ein bisschen auf meinem Zimmer bequem machen und entspanne mich.", sagte ich und lächelte. Ich hatte wirklich kein Problem damit, wenn sie gehen würde und diesen Typen suchen würde. Ein bisschen Ruhe und Entspannung konnte mir ja auch nicht schaden.

nach oben springen

#8

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 05.07.2012 20:41
von Kachiri the Amazon • 51 Beiträge

Leicht lächelte ich und versuchte sie aufzubauen und ihre Stimmung etwas zu heben, egal wie aussichtslos es schien. "Das wissen wir nicht, vielleicht ist es irgendwann doch soweit." Das musste ich glauben, um mir allein schon Mut zu machen. Ich wollte sie eigentlich auch nicht in ihrem doch gereizten Zustand allein lassen, würde es aber auch verstehen wenn sie etwas Zeit für sich brauchte. Meine Überlegung war nicht besonders realistisch. "Ich glaube nicht das ich ihn noch finden werde. Garantiert ist der schon über alle Berge." Obwohl ich gerade jetzt große Lust hätte meine Laune an ihm auszulassen. Manchmal waren es eben auch unter Vampiren alles die selben. "Ich muss nicht gehen. Nur wenn du allein sein möchtest." Natürlich würde ich in dem Fall sofort gehen. Leicht lehnte ich mich auf dem Hocker vor und stütze mich auf den Ellogen ab. Mit gehobenen Brauen wartete ich auf ihre Antwort.


nach oben springen

#9

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 06.07.2012 00:01
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich war ihr auch wirklich dankbar dafür, dass sie mich versuchte irgendwie aufzumuntern, aber so richtig funktionieren wollte das im Moment nicht wirklich. Das tat mir auch irgendwie Leid für sie und ich wollte ihr nicht auch die Laune oder den Tag versauen. Bei ihren Worten nickte ich dann nur und lächelte etwas zaghaft. Wissen taten wir es nun wirklich nicht, da hatte sie wohl Recht. Ich hörte ihr dann bei der Sache mit dem Typen weiter zu und sah sie dann bei ihren Worten an. "Du kannst ruhig gehen, Schwester, mach dir keine Sorgen um mich. Ich werde jetzt ein bisschen hoch gehen in mein Zimmer." Ich stand auch und lächelte sie an. Kurz umarmte ich sie und gab ihr einen Kuss auf die Wange. "Viel Glück, solltest du ihn suchen! Und meld dich dann!", sagte ich lächelnd. Ich wollte es ihr überlassen, ob se ging oder nicht, aber ich wollte in jedem falle einen Moment für mich sein. So verließ ich dann das Wohnzimmer und ging nach oben in mein Zimmer.

nach oben springen

#10

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 06.07.2012 21:03
von Kachiri the Amazon • 51 Beiträge

"Mach dir keinen Kopf." Aber an ihrem Gesicht konnte ich erkennen das es heute nicht so wahrlich klappen wollte. Ich stand ebenfalls auf als sie sich zurückziehen wollte und umarmte sie fest. "Ich melde mich später, versprochen!" Versicherte ich ihr und küsste ebenfalls ihre Wange. Dann sah ich ihr nach bis sie aus dem Wohnzimmer verschwunden war. Allerdings überlegte ich noch eine ganze Weile ob ich gehen sollte oder nicht. So eine Suche war mehr als aussichtslos, da konnte ich nur verlieren. Aber es war auch eine gute Gelegenheit um den Kopf frei zu bekommen, also ging ich schließlich doch aus dem Haus um mich im Wald umzusehen.


nach oben springen

#11

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 12.10.2012 21:23
von Serena Southamerican Coven • 59 Beiträge

Ich kam im WOhnzimmer an und setzte mich erstmal aufs Sofa, welches sehr bequem war und es tat gut, nachdem ich zu lange gelaufen bin.
Als ich Zafi erblickte schuate ich sie an.
" Würdest du Nahuel ncihts von meinem Ausraster erzählen?
Denn er wäre sicherlich noch mehr sauer als du es vielleicht bist oder warst"
Meinte ich , denn gott er würde mir wahrscheinlich ein Donnerwetter erteilen, erstmal weil cih einfach abgehauen bin und dann jetzt auch noch einfach seine Freundin anschreie ohne grund.
ich bin gerade sicherlich eine verdammt shclechte Schwester.
" seid wann seit ihr den schon zusammen, ich würde gerne deine Ansicht hören Zafrina"


nach oben springen

#12

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 12.10.2012 21:45
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich konnte sie schon verstehen, was ihren Bruder anging und dass sie ihn eben einfach alle mit ganzem Herzen liebten. Daran wollte ich sie doch auch gar nicht hindern. So hatte ich also auf ihre Worte hin genickt, ließ sie aber erst einmal durch ins Wohnzimmer. Dort angekommen setzte ich mich auf einen der Hocker gegenüber dem Sofa und sah sie lächelnd an. "Ich weiß schon, was du meintest. Ich liebe meine Schwestern auch, obwohl sie nicht einmal meine richtige Schwestern sind. Und er wird ja auch immer euer geliebter Bruder bleiben. Eines Tages findet ihr drei sicherlich auch einen Mann, Serena!" Ich wünschte es ihnen allen, sowohl ihr, als auch Jennifer und Maysun. Bei ihrer Bitte lachte ich dann leise auf. "Sicher, sicher, ich werde ihm nichts sagen.", versprach ich dann. Und nein, das würde ich auch nicht. So nachtragend war ich dann nun doch nicht. Dann aber kamen natürlich die zu erwartenden Fragen. "Nun, wir sind noch gar nicht lange zusammen, um ehrlich zu sein. Es war etwas...kompliziert, muss ich zugeben. Ich hätte ehrlich gesagt niemals geglaubt, dass er mich will. Ich meine, sieh mich an! Ich bin äußerlich fast mehr Mann als Frau." Okay klar, ich war eine Frau, aber ich hatte sehr männliche Züge...war durchtrainiert und hatte keine großen Brüste. "Aber wir haben es dann doch irgendwie geschafft. Und das...das wir, oder eher ich, immerhin bin ich hier ja der Vampir, dann etwas laut waren, war nicht beabsichtigt." So genau ins Detail wollte ich ihr jetzt nicht erzählen, was passiert war und was Nahuel so alles sagte. Gewisse Dinge mussten auch unter uns bleiben, so wie das Angebot, von ihm zu trinken, was ich ja nicht mal eben annahm.

nach oben springen

#13

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 12.10.2012 21:55
von Serena Southamerican Coven • 59 Beiträge

Ich sah wie sie rein kam und sich auf den Hocker setzte und vernahm Ihre Worte und musste etwas alchen schon wast los lachen.
" Zafrina, du glaubst doch nciht wirklich das ich noch einen Mann finden werde oder?
ich weiß ncihtmal ob ich einen Will die sollen doch so anstrengend sein, und ehrlich gesagt bin ich so auch ganz Glücklich mit meiner Familie und meinen freundinnen"
Meinte ich damit sie auch wusste das sie troz alledem noch immer meine Freundin bleiben wird.
Ich vernahm ihre zustimmung das sie es Nahuel nciht sagt und war froh darüber.
" Danke zafri es würde nur noch mehr ein Donnerwetter geben als es so oder sos chon geben wird"
Meitne ich und grinste etwas, wobei ich mir eine strähne zurück strich und ihr zuhörte und ich schüttelte den Kopf.
" Was erzählst du den da? Du siehst dennoch gut aus, und das weißt du auch, hör auf so von dir zureden, und nun bist du und er Zusammen und es ist schön wirklich, ich freue mcih für euch, auch wenn man mir es nciht richtig ansieht, aber du bist eindeutig eine bessere wahl als irgendjemand anderes, zumal wir dich schon kennen"
Auf das andere Thma ging ich heute mal nciht noch weiter ein, denn die details die ich wusste die reichten mir shcopn, denn irgendwie waren es schon zu viele gewesen, denn das mein bruder Sex hatte, gott bewahre auch wenn wir geschwister waren, das war ein thema was ich amliebsten nciht wissen wollte.


nach oben springen

#14

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 12.10.2012 22:25
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Bei ihren skeptischen Worten sah ich sie ernst an. "Serena, sei nicht so pessimistisch. Hast du gedacht, ich hätte jemals daran geglaubt?", fragte ich sie dann und schüttelte dabei leicht mit dem Kopf. Nein, daran hatte ich wahrlich nicht gedacht. Doch dann lachte ich. "Ach jetzt komm schon. Das ist doch nur eine Ausrede. Ich glaube euch nicht, dass ihr keinen Mann wollt." Nein, jede Frau wollte doch geliebt werden und von einem Mann begehrt werden. Da waren die Schwester, wenn sie vielleicht mal ehrlich waren, doch keine Ausnahme. Ich nickte dann auf ihre Worte hin, doch bei ihren letzten Worten dazu sah ich sie erstaunt an. "Wieso denn ein Donnerwetter, Serena? Was ist denn los?" Ich wusste jetzt wirklich nicht, was sie meinte, wusste ich doch auch nicht, dass sie einfach weg gegangen war ohne etwas zu sagen. Okay, ich wusste, dass sie weg war, aber ich wusste ja nicht, dass niemand etwas gewusst hatte, wo sie war. Ich lächelte dann bei ihren Worten, dass sie sich freute und nickte. "Danke, Serena. Ich weiß das zu schätzen, ehrlich. Aber sag mir, wo warst du denn?" Klar wollte ich auch wissen, wo sie gewesen ist und was sie gemacht hat. Ich konnte mir allerdings echt nicht vorstellen, dass alle drei Schwestern Jungfrau waren. So wirkten sie nicht, aber gut, vielleicht war das immer nur Show?

nach oben springen

#15

RE: Wohnbereich

in Casa de Amazonas 14.10.2012 14:32
von Serena Southamerican Coven • 59 Beiträge

Ich musste etwas lächeln bei ihren worten und wiegte meinen Kopf.
" Ok vielleicht irgendwann mal, wenn es irgendwann passiert dann ja aber so dirgend suche ich nun keinen von dahher"
Meitne ich erns, dnen ich suchte ja wirklich keinen Mann ich hatte genügend zu tun um jetzt noch einen Mann zuhaben^^.
" Ich will einen irgendwann aber nciht sofort auf der Stelle Zafrina, wirklich ich bin auch so glücklich genug, das muss mir jetzt kein Mann kaputt amchen und dann stell dir vor ich verliebe mich ausgerechnet in einem Falschen der total Machsohaft ist"
Ich schüttelte den Kopf denn das wollte ich sicherlich nicht.
Ich sah ihren erstaunten blick und war doch verwundert das keiner was davon gesagt hatte und so winkte ich ab.
" Naja so schlimm ist es nun auch wieder nicht aber ich kenne Nahuel, ich bn doch einfach weg gewesen und keiner meiner Geschwister wusste bescheid"
Meinte ich schultern Zuckend, ja ok es war falsch aber ich war ja nun auchg heile wieder daheim angekommen.
Ich lächelte sie an als sie sich bedankte und ncikte.
" Ich denke wir werden es schon hinbekommen das auch wir noch nahuel sehen können"
Meitne ich Zwinkernd und schon wurde ich von der nächsten ausgequetscht^^.
" Ach ich war einfach nur verreisßt mal hier mal da, ich woltle mal die städte sehen"
Meinte ich und grinste etwas.
" was ist den sonst noch so passiert in meiner langen abwesenheit?
Jen konnte mir nciht so viel erzählen sie musste zu maysun, in die Stadt"


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Milo Ateara
Forum Statistiken
Das Forum hat 660 Themen und 11382 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen