Make your Fantasy GESCHLOSSEN

#16

RE: Club

in Rio de Janeiro 29.05.2012 20:08
von Jennifer Southamerican Coven • 52 Beiträge

sicherlich bemerkte ich,d ass die beiden hier heiße blicke austauschten. hmm sollte ich eifersüchtig sein? ich war mir da gerade nicht sicher. mein bruder.. MEIN bruder flirtet vor meinen augen mit zafrina rum. ok es passte mir nicht, aber was sollte ich tun? ich wollte hier sicherlich keine szene machen, denn er ist ja immerhin nur mein bruder. also tanzte ich mal lieber weiter und schnappte mir den ein oder anderen drink, den ich beim vorbeitänzeln an der bar erwischte und seufzte leise auf. ich ließ die beiden mal alleine und parkte meinen zuckerpo mal wieder an der bar und spielte mit einer olive meines cocktails rum und ja irgendwie war das komisch. normalerweise war ich die einzigste frau, für die sich mein bruder interessiert hat und nun? nun war da eine andere. ja es wurmt mich, aber ich ließ es mir nicht anmerken. statt dessen glitt mein blick über die tanzende menge ob ich irgendwo ein schnuckeliges kerlchen sehen konnte. so konnten mein bruder und zafrina in ruhe tanzen, flirten und quatschen ^^




nach oben springen

#17

RE: Club

in Rio de Janeiro 29.05.2012 22:03
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Ich grinste als Zafrina meinte ihr müsste man nicht erklären wie man tanzt und sah einfach nur zu. Aber wow das war ja ein Anblick, da konnte ich nicht wegschauen und musste mir neu beibringen wie ich meinen Mund wieder zu schließen hätte. Ich zwang mich eben nicht hinzusehen und achtete also dann auf meine Sis die mal wieder zeigte das sie mit allen Wassern gewaschen war. Aber sie tat mir nicht den gefallen mich abzulenken nein sie tanzte in eine andere Richtung ab und da hörte ich auch schon wie Zafrina mich ansprach wodurch ich Gentalman wie ich bin wieder zu ihr sehen musste.
"Eh was zufrieden?" stammelte ich und schaute mal genau hin was sie tat, einen kurzen Moment brauchte ich bis ich wieder normal dachte.
"Nein ganz und gar nicht denn erstens steh ich jetzt hier alleine und so tanzt man nicht alleine!"
Ich hielt ihr die Hand hin in der Hoffnung das sie sie nehmen würde sicher sähen wir total dämlich aus denn ich war mind. 30 cm kleiner als sie aber gut was sollte es.

nach oben springen

#18

RE: Club

in Rio de Janeiro 29.05.2012 22:13
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Mir war nicht ganz bewusst, dass wir beide so offensichtlich flirteten, aber gut, Jenny als seine Schwester sah vielleicht auch genauer hin und bekam es daher mehr mit. Nahuel schien anfangs den Blick nicht abwenden zu können, was mich schon etwas wunderte. Ich versuchte meinerseits auch nicht nur ihn anzustarren, aber mal ehrlich, die anderen Kerle sahen sehr langweilig aus im Gegensatz zu ihm. Tut mir ja leid, Jenny, aber das kann dir doch letztlich lieber sein als eine Wildfremde. Jenny tanzte immer wieder mal zur Bar und war dann auch auf einmal irgendwie aus meinem Blickfeld verschwunden, vermutlich war sie an der Bar geblieben. Vielleicht hatte sie sich ja doch auch einen Kerl geangelt, jetzt wo ich ihren Bruder ablehkte war das doch genau die richtige Zeit. Nahuel schien von meinen Worten aus seinen Gedanken oder sonst was heraus gerissen worden zu sein, sodass ich nickte. "Ja, ob du zufrieden bist, immerhin tanze ich." Doch dann hörte ich seine Worte und musste automatisch ein wenig grinsen. Er war wohl der erste Kerl, der sich traute mit mir im Paar zu tanzen. Das rechnete ich ihm verdammt hoch an und machte ihn nur noch interessanter. "Ähm okay, wieso nicht.", sagte ich leicht zögerlich und nahm dann seine Hand. "Und nun zufrieden?", fragte ich erneut grinsend und mit herausforderndem Blick. Der Abend wurde irgendwie immer besser. Nun tanzten wir also beide im Rhythmus zur Musik, wobei die Musik zu meiner Freude etwas südamerikanischer wurde und vor allem nicht langsamer. "Wo ist Jenny? Wir haben sie doch nicht vergrault, oder?", fragte ich dann während des Tanzes.

nach oben springen

#19

RE: Club

in Rio de Janeiro 29.05.2012 22:21
von Jennifer Southamerican Coven • 52 Beiträge

ich saß weiter an der bar, die kerle sahen scheiße aus, verdammt was für ein toller abend. aber ich gönnte es meinem bruder, wirklich. sicherlich die eifersucht es vorahnden, aber er sollte auch mal ein bisschen spass haben. wenn daraus mehr werden würde, würde ich mir weiter gedanken machen, denn dann hieß es MEINEN bruder teilen und es war mir dann auch egal, ob es eine wildfremde war oder halt zafrina. sicherlich würde ich sie die erste zeit mit adleraugen bewachen, aber irgendwann würde ich dann wohl auch damit leben müssen. aber bis es soweit war, musste ich mich halt fügen. nun stand ich auf , exte meinen letzten drink und huschte nochmal zu den beiden und drückte meinem bruder einen kuss auf die wange " ich verschwinde, nix interessantes dabei und dir viel spass bei was auch immer " dabei sah ich kurz zafrina an und lächelte ein wenig " pass auf ihn auf, nicht das ihn irgendwelche weiber anbaggern, dass geht gar nicht " anschließend ging mein blick nochmal zu nahuel " ich werde jagen gehen " meinte ich mit einem flüstern , so das es nur für ihn und zafrina hörbar war und damit huschte sie auch schon weg.




nach oben springen

#20

RE: Club

in Rio de Janeiro 30.05.2012 11:07
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Wenn hier zwischen uns sich irgendwas abspielte dann bemerkte ich es nicht denn ohne Absicht reagierte ich so oder handelte ich. Jenny kam irgendwann nicht wieder und mich quälten schon Gewissenesbisse aber die sollten für heute mal hinten anstehen.
"Ja sehr zufrieden und ich kann nicht sagen das es nicht gut aussehen würde. Sehr eindrucksvoll was du da machst." Als ich ihr anbot mit mir zu tanzen willigte sie ein und ergriff meine Hand etwas zögerlich.
"Ja nun mehr als zufrieden. Und ich finde den Abend immer besser."
Wir tanzten ein bisschen und nebenbei schaute ich immer wieder nach Jenny aber zu sehen war sie nicht und scheinbar war ich nicht der einzige denn auch Zafrina tat dies.
"Ich habe keine Ahnung ich hoffe sie ist nicht sauer weil wir alleine tanzen und uns so verstehen."
Aber dann kam sie doch aus der dunklesten Ecke der Bar hervor und verabschiedete sich wobei ich traurig hinterher sah.

zuletzt bearbeitet 30.05.2012 11:21 | nach oben springen

#21

RE: Club

in Rio de Janeiro 30.05.2012 11:32
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich freute mich über sein kleines Lob und auch darüber, dass er den Abend immer besser fand. "Ja, das finde ich wohl auch. Sollten wir deiner Schwester sagen, da freut sie sich bestimmt.", meinte ich dann, während wir gemeinsam tanzten. Ich hörte seine Antwort auf meine Frage wegen Jennifer, aber auch er wusste es nicht. Doch schon kam sie auf uns beide zu und verabschiedete sich, da nichts für sie dabei sei. Sie ermahnte mich, auf ihn aufzupassen und ich nickte. "Klar, mach dir keine Sorgen. An mir kommt so schnell keiner vorbei.", zwinkerte ich ihr zu und hörte dann noch, wie sie Nahuel sagte, dass sie jagen geht. Ich bemerkte, wie er ihr traurig hinterher sah und sah ihn mitfühlend an. "Hey Nahuel, sie kommt schon klar. Mach dir keinen Kopf. Sollen wir noch etwas trinken gehen und eine kleine Tanzpause einlegen?", schlug ich dann zur Ablenkung vor. Es war wirklich süß, wie sehr die Geschwister sich liebten und füreinander da waren. Auch ich kannte das mit Kachiri und Senna.

nach oben springen

#22

RE: Club

in Rio de Janeiro 03.06.2012 02:03
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

So ein Lob mochte es noch so klein sein war ehrlich von mir gemeint und wenn es so war warum sollte ich meine Meinung verbergen? Sie hatte recht Jenny hätte sich gefreut das ihre Idee ein voller Erfolg war aber nun war sie doch leider weg und daher würde das warten müssen denn ich wollte die Zeit die wir nun mal für uns hatten nutzen wollen. Das sie scheinbar wusste was ich hatte überraschte mich im ersten Moment aber dann wusste ich wieder auch sie hatte Familie.
"Ja ich könnte mich nur gerade selber ein bisschen ärgern sie wollte unbedingt tanzen gehen und dann lassen wir sie alleine bzw. beschäftigen uns nur miteinander sie ist eben die einzige für die ich ein großer Bruder sein kann und ich liebe sie auf eine ganz andere Art als Serena und May."
Das sie eine Pause machen wollte war ganz nach meinem Geschmack denn eben das wollte ich auch vorschlagen und so beendeten wir das tanzen und gingen zurück zur Bar.
"Hey ich nehme einen Wodka Tonic und was darf es für dich sein?" fragte ich sie und schaute dabei lächelnd zu ihr. Diese Runde würde ich auf jeden Fall bezahlen.

nach oben springen

#23

RE: Club

in Rio de Janeiro 03.06.2012 13:12
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Er sollte sich nicht so viele Gedanken machen, denn Jennifer würde gewiss auch ohne ihn klar kommen, denn es ist ja nicht für immer sondern nur für den Moment. Aber ich würde erst an der Bar etwas dazu sagen, denn hier waren mir zu viele in der Nähe und außerdem konnten wir dann besser reden. Da er einverstanden war, eine Pause einzulegen, gingen wir beide an die Bar und ich setzte mich auf einen der Hocker. Sein Lächeln erwiderte ich und meinte dann: "Ich nehm noch einen Caipi." Ich sah zu, wie er die Getränke bestellte und wartete dann ab, bis er fertig war damit. "Also nochmal zu Jenny. Es ist wirklich süß, dass du dich so um sie sorgst und ich kann das gut verstehen. Aber sie ist zwar deine kleine Schwester, dennoch ist sie auch erwachsen, Nahuel. Sie kommt schon klar und sie wird dir sicher nicht böse sein." Ich legte eine Hand auf seine Schulter und klopfte kurz aufmunternd drauf. "Und nun sag mal, wieso sind wir uns bisher noch nie begegnet? Was machst du immer so?" Ich war neugierig und interessiert. Zudem wollte ich ihn etwas ablenken. Er musste sich um Jennifer nicht sorgen, auch wenn es wirklich sehr süß und rühmlich war, das konnte sie auch ganz gut alleine.

nach oben springen

#24

RE: Club

in Rio de Janeiro 03.06.2012 14:15
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Es war nicht das ich mir sorgen machte denn ich wusste wie gut sie auf sich selber aufpassen konnte aber es war eben immer so ein kleiner Spaß das wir aufeinander aufpassen wollten und ich als einziger männlicher von unserer Sorte war natürlich dann da ganz anderes. Da mussten sie alle drei immer ein Auge drauf werfen was ich tat und wieso. Also war es doch gut das sie nicht hier war. Nach dem wir nun an der Bar saßen bestellte ich auch ihren Caipi und wir warteten nicht mal lange dann gab es was zu trinken. Aber zuerst ließ ich sie reden und hörte an was sie zu sagen hatte.
"Nein sie ist mit Sicherheit nicht böse auf mich aber dennoch ist es mein Gewissen und mein Anstand der sagt es ist nicht gerade höflich aber gut nun ist sie eh über alle Berge."
Als sie dann die Hand so auf meine Schulter legte und wie sie fragte warum wir uns noch nicht kannten zuckte ich die Schultern.
"ich bin ganz ehrlich ist steh nicht so auf Gesellschaft und freunde mich auch nicht schnell mit anderen an. Die Natur ist mein Freund und daher bin ich dort sehr gerne und auch oftmals ziemlich lange. Wenn ich reise dann mit den Füßen und das dauert manchmal echt lange bis man zurück ist."

nach oben springen

#25

RE: Club

in Rio de Janeiro 03.06.2012 14:47
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich nickte bei seinen Worten verständnisvoll und beendete das Thema dann damit, denn es gab nun nichts weiter dazu zu sagen. Ich nahm meinen Caipi und erhob ihn um ihm zu zu prosten. "Okay, dann Prost Nahuel.", sagte ich und stieß kurz mit ihm an. Meine Hand hatte ich wieder von seiner Schulter genommen, da es mir dann doch etwas unangenehm war. Oder nicht unangenehm, aber ich wollte nicht aufdringlich wirken, denn das war ich ganz und gar nicht. "Nun ja, ich find es natürlich Schade, aber ich kann das auch verstehen. Manchmal ist man einfach gerne alleine. Ich brauche ab und an auch manchmal meine Ruhe vor meinen "Schwestern", auch wenn ich sie gerne um mich habe.", sagte ich und stütze mein Kopf in eine Hand und den Ellbogen auf den Tresen und sah ihn lächelnd an. "Du bist auch oftmals mit deiner Tante Huilen unterwegs oder?" Das hatten seine Schwestern mir schon einmal erzählt. Ich wusste nicht, welch tieferer Sinn dahinter steckte, aber das ging mich auch nichts an. "Und wohin reist du am Liebsten? Gibt es einen Ort auf der Welt, der dich besonders fasziniert hat?" Auch ich war schon reichlich herum gekommen und kannte recht viele Orte.

nach oben springen

#26

RE: Club

in Rio de Janeiro 03.06.2012 17:28
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Wir stießen an und prosteten dem anderen zu bevor wir nun letztendlich tranken. Was aber sicher mein letzer war, ich als Halbvampir musste eben aufpassen im Körper eines 17 Jährigen war es nicht sonderlich gut zuviel zu trinken und dann wollte ich ja auch kein schlechter Gastgeber sein.
"Auf unser wohl und einen hoffentlich noch weiter so netten Abend."
Das ihre Hand ja noch immer auf meiner Schulter lag war mir nicht so recht bewusst geworden aber als sie sie wegnahm schaute ich kurz hin sagte oder tat aber nichts mehr dazu.
"Das sollte jetzt nicht heißen das ich mich nicht freue wenn Besuch da ist aber ja ich breche eben meine Reisen deswegen nicht von jetzt auf gleich ab Zafrina. Und ja ich bin auch nicht wirklich alleine meine Tante ist meistens dabei ohne sie wäre ich ein anderer Vampir und ich bin glücklich das ich sie habe aber sie und die Schwestern müssen sich erst richtig annähern."
Sie wusste denke ich nicht was das alles mit meiner Tante auf sich hatte aber sicher warum wir wussten das ich giftig bin.
"Ich bin gerne in Großbritannien und Frankreich aber auch die USA hat wirklich sehr schöne Ecken."

nach oben springen

#27

RE: Club

in Rio de Janeiro 03.06.2012 17:50
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Wir stießen beide zusammen an und bei seinen Worten musste ich lächeln. "Ja, auf einen schönen Abend.", stimmte ich dann mit ein und trank einen kleinen Schluck. Danach stellte ich das Glas wieder ab und sah ihn an. Ich hörte ihm geduldig zu, als er es erklärte und nickte hier und da als Zeichen, dass ich verstand oder es gehört hatte. "Na, das sollst du ja auch nicht, denke ich. Auch wenn deine Schwestern dich sicher gerne öfter bei sich hätten, sie akzeptieren es ja scheinbar.", meinte ich dann und lächelte. "Verstehe! Deine Tante bedeutet dir also sehr viel?" Dass er giftig war wusste ich ja, das hatte er ja erwähnt im Haus, aber dass sie seinetwegen ein Vampir war, das konnte ich nun nicht schlussfolgern. "Oh, Amerika ist schön, das stimmt. Warst du schon einmal in New York? Es ist dort fast schlimmer als in Rio...so viele Menschen, glitzernde Leuchtreklame...unglaublich, oder?" Ich grinste etwas, denn New York war eine wahre Reizüberflutung für mich und ich hatte mich schnell wieder vom Acker gemacht. "Mmmhhh, aber Europa ist auch sehr sehenswert."

nach oben springen

#28

RE: Club

in Rio de Janeiro 05.06.2012 18:32
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Ich war nun schon sehr lange bei den dreien und wenn ich ehrlich war wollte ich auch bald wieder los aber irgendwas hielt mich noch zurück vielleicht auch ein bisschen Schuldgefühle das ich so wenig im Grund bei ihnen war.
"Ihnen bleibt wohl nichts anders übrig als das zu akzeptieren wenn ich nicht hier bin aber sie haben mich mittlerweile so gut im Griff das ich selten noch verreise."
Und ja Hulien bedeutete mir alles sie war eben das was ich noch von meiner Mutter hatte.
"Wir haben eine sehr enge Bindung wenn du es so willst bin ich ihr Schöpfer, als sie mich damals fand nach Mutters Tot hab ich sie gebissen und das alles nur weil unser Vater es nicht fertig brachte bei uns zu bleiben nun hat sie dank mir dieses Schicksal, aber wie du sicher nun merkst mag ich meinen Vater nicht sonderlich und er kümmert sich auch recht wenig um uns oder hast du ihn hier schon mal gesehen? Er würde am liebsten sehen das ich mich mit einem anderen Halbvampir einlasse den es sowieso nicht gibt denn welcher Vampir würde je auf diese Idee kommen und einen Menschen am Leben lassen wenn er mit ihm verkehrt? Welcher Vampir macht das überhaupt?"
Ja New York ich liebte diese Stadt wie keine zweite es war immer ein Erlebnis dort zu sein und wie die so sprach da musste ich einfach lachen.
"Ist wohl nichts für dich was? Ich komme sicher besser mit alle dem klar weil ich nicht nur vom Blut abhändig bin aber ich muss nicht nur in diese Metropolen ich mag auch gerne zum Beispiel Chicago oder Bosten, Seattle ist ein Zeil das ich gerne einmal bereisen will. Es gibt auch bei mir viel was ich nie sah denn meine Tante sieht das ähnlich und würde am liebsten nur in den südamerikanischen Sümpfen bleiben. Willst du noch was oder wollen wir vielleicht ein bisschen spazieren in dem grellen Rio?"
Ich trank eben schnell den letzen Schluck aus und wartete auf sie.

nach oben springen

#29

RE: Club

in Rio de Janeiro 06.06.2012 15:22
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich lächelte ihn bei seinen Worten an und nickte dann. "Sie haben sich arrangiert, daran ist ja nichts verkehrt, Nahuel!" Und es hat ja auch was Gutes, wenn beide Seiten sich arrangieren können und er halt auch öfter mal da ist. Ich freute mich jedenfalls darüber, dass ich ihn endlich mal kennen lernen durfte. Dann wurde er regelrecht gesprächig und sprach ausführlicher über Huilen, seine Tante, und seinen Vater. Ich fand es schön, dass er mir davon erzählte und hörte geduldig zu. Dann nickte ich verständnisvoll. "Nein, vermutlich überlebt das keine Frau. Ich kann verstehen, dass du zu deinem Vater kein gutes Verhältnis hast. Und mit wem du dich einlässt, Nahuel, das ist doch alleine deine Sache denke ich. Es ist dein Leben, nicht seines." Mit New York hatte ich wohl ein Thema angesprochen, dass auch ihn interessierte. Ich lächelte, als er sprach und nickte dann. "Ach ich find es ganz schön, aber nichts für die Dauer, falls du verstehst. Ich kann mich gut beherrschen, aber mir ist es zu hektisch. Außerdem gibt es da keinen Regenwald.", sagte ich und lachte dann auf. Als er vorschlug spazieren zu gehen trank ich den Caipi aus und legte etwas Geld hin. "Ja, lass uns raus hier. Ich hab genug von dieser Musik." Ich grinste und stand dann auf. Gemeinsam verließen wir die Bar und begaben uns auf die Straßen im nächtlichen Rio. Ich freute mich echt, denn Nahuel war ein toller Kerl und es machte Spaß mit ihm zu reden und Zeit zu verbringen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Milo Ateara
Forum Statistiken
Das Forum hat 660 Themen und 11382 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen