Make your Fantasy GESCHLOSSEN
#1

Strandpromenade

in Rio de Janeiro 07.03.2012 23:23
von Admin • 631 Beiträge

...

nach oben springen

#2

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 08.06.2012 20:07
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Es war schön das auch sie das so sah wie ich, denn auf meinem Arsch war kein Brandzeichen und ich war kein Zuchtbulle mit dem mein Erzeuger machen konnte was er wollte.
"Sag das den Mädels aber bitte nicht sie lieben ihn sehr im Gegensatz zu mir. Und was meine Mutter angeht wie schön wäre es gewesen wenn sie bei mir gewesen wäre all die Zeit."
Gut sie hatte recht ewig würde ich auch nicht nach New York wollen so ein kurzer und kleiner Trip war was feines aber nicht für ewig.
"Schade ich dachte wirklich ich könnte dich überreden mit mir zum Broadway zu gehen und Tanz der Vampire neu aufzuführen denn du tanzt gut das hab ich gesehen. Und ja der Regenwald haut es echt raus." lachte ich mit und dann trank sie aus und wir verließen den Club.

nach oben springen

#3

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 08.06.2012 20:59
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich sah ihn an, als er mich bat, dass den Mädels nicht zu sagen. Sofort nickte ich verständnisvoll, denn das würde mir niemals einfallen. "Nein, nein, keine Angst! Ich schweige wie ein Grab, wie man so schön sagt." Das mit seiner Mutter konnte ich auch sehr gut verstehen. Ich sah ihn mitfühlend an. Leicht hatte er es sicher nicht unbedingt im Leben, aber scheinbar schlug er sich doch ganz gut. Bei seinen nächsten Worten lachte ich schallend los. "Also hör mal, jetzt übertreibst du aber, Nahuel." Ich stieß ihm sachte gegen den Arm und lachte immer noch, als ich aufstand.
Gemeinsam verließen wir dann den Club und gingen an die Strandpromenade, die um die Uhrzeit leer war. "Nein mal im Ernst, ich reise auch ganz gerne, aber ich liebe letztlich doch meine Heimat. Brasilien und der Regenwald sind mein Zuhause. Wenn Kachiri und Senna nicht mit sind, dann weiß ich, dass ich sie hier immer wieder finde. Und das...naja, ist irgendwie gut zu wissen." Wir schlenderten die Promenade entlang und ich sah immer mal wieder zu ihm. Er sah wirklich gut aus und ich beneidetet schon jetzt die Frau, die sein Herz vielleicht mal erobert.

nach oben springen

#4

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 10.06.2012 13:36
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Für mein Empfinden übertrieb ich nicht ein bisschen aber vielleicht war es auch so das jeder Vampir einfach gut tanzte ich kannte gar nicht so viel meinen Vater, meine Tante und nun Zafrina und ihre beiden Schwestern neben den wenigen auf meinen Reisen denn ich hielt mich so gut es ging von anderen fern sie sollten nicht wissen was ich bin.
"Ich finde nicht das ich übertreibe aber gut wie du meinst. Verstehe ich aber gut denn auch mein Zuhause ist hier irgendwie, die Mädchen kommen von überall her und dennoch wohnen wir gemeinsam hier in Brasilien wenn sie das für mich tun dann wow bin ich ihnen dankbar."
Wir waren in dieser Situation ziemlich gleich und ich konnte nicht sagen das es mir nicht gefiel was ich somit jetzt wusste.
"Wozu hast du denn nun lust? Wollen wir einfach langsam zurück zum Haus oder ein bisschen an die Copacabana?"

zuletzt bearbeitet 10.06.2012 13:40 | nach oben springen

#5

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 10.06.2012 14:10
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich lächelte bei seinen Worten und fand, dass er das echt schön ausgedrückt hat. "Es ist doch auch gut so, dass ihr vier einen Ort habt, wo ihr euch stets wiederfindet. Wäre ja schlimm, wenn nicht.", meinte ich dann und lächelte kurz. Auch ich und meine Schwestern hatten eben diesen Ort. "Und wenn dir das mal zu viel ist, du bist natürlich jederzeit herzlich Willkommen bei uns. Wir haben ein Haus inmitten das Regenwald- und Amazonasgebietes. In völliger Abgeschiedenheit." Nahuel war natürlich genauso willkommen bei uns wie seine Schwestern. Als er mich dann fragte, wozu ich jetzt Lust hätte, sah ich ihn an. "Ich weiß nicht, entscheide du. Ich habe einen langen Atem und muss auch nicht schlafen, wie du ja weißt." Manchmal war das schon Schade, aber ich hatte mich daran gewöhnt. "Oh da fällt mir etwas ein. Willst du immer noch wissen, wie meine Gabe ist?" Ich hatte so eben eine kleine Idee gehabt und blieb einen Moment stehen und sah ihn fragend an.

nach oben springen

#6

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 10.06.2012 17:29
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Genau so schön fand ich es auch das wir vier trotz der Unterschiede die wir hatten und unterschiedlicher Mütter so eine Einheit bildeten und hier zusammen wohnten. In einer Menschenwelt wäre das nie so wie bei uns und darum war ich glücklich. Ich machte mir auch schon wieder sorgen um die Drei sie waren Frauen nicht minder Attraktiv und nun war ich hier ohne sie und wer weiß was konnte mit ihnen geschehen. Ich beschloss daher kurzerhand einfach allen eine SMS zu schreiben.
"Hey das ist ja nett ich werde sicher mal gerne bei euch vorbei schauen wenn ich in der Nähe bin oder Lust habe mal andere Gesichter zu sehen. Und so wie du es beschreibst muss das Haus einfach wunderbar aussehen ich würde es gerne mal sehen wie es sich so mitten im Regenwald intigriert."
Ich selber wollte doch auch nicht entscheiden warum hatte ich sie wohl gefragt danach aber wenn sie meinte dann schlug ich nun eben mit ihr den Weg runter zum Strand ein bzw. setzen wir uns auf die flache Mauer die Strand von Promenade trennt.
"Ach ja schlafen das muss ich ab und zu mal." sowas vergaß meine PB gerne mal und auf der Toilette war ich auch noch nie das nenne ich Stahlblase.
"Oh klar doch würde ich gerne sehen oder erfahren." Keine Ahnung wie ich das nennen sollte ich wusste ja was sie kann aber dabei bleib es dann auch schon fast.

zuletzt bearbeitet 10.06.2012 17:40 | nach oben springen

#7

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 10.06.2012 18:04
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Ich lächelte, als er meinte, dass er sicher gerne mal vorbei schauen würde. Dass er sein Handy in der Hand hatte und offenbar jemandem schrieb war mir nicht entgangen, aber es störte mich auch nicht weiter. Wieso auch? Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn er uns mal im Regenwald besucht. "Oh ja, mach das ruhig. Es ist ein hübsches kleines Haus, mit viel Holz halt.", beschrieb ich dann unser Haus. Er setzte sich dann auf die Mauer, die die Promenade vom Strand trennte, und ich folgte ihm dahin. Bei seinen Worten musste ich auflachen. "Na solange du es ab und an mal tust. Ist doch nicht verkehrt, das zu können." Ich empfand es jedenfalls so, da ich es nicht mehr konnte. Als er dann einwilligte, dass er gerne meine Gabe sehen würde, nickte ich. "Okay, dann zeig ich dir mal etwas. Entspann dich einfach, Nahuel!" Ich sah ihn lächelnd an und konzentrierte mich dann auf meine Gabe. Es war nicht allzu schwer bei ihm. Ich zeigte ihm zunächst den Regenwald in all seiner Pracht, seinen schönen Formen und Farben mit der Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Danach wanderte ich zu unserem Haus und zeigte es ihm von außen. Die Bilder mussten so echt wirken, dass ich hier erstmal abbrach und ihn in die Wirklichkeit zurückkommen ließ. Ich lächelte ihn an. "Nun, ich hoffe, es hat dir gefallen? Die meisten finden es etwas befremdlich anfangs, aber dann gehts doch." Diese Gabe hatte ja durchaus auch etwas Gutes an sich, denn ich konnte Menschen so ein wenig beeinflussen.

nach oben springen

#8

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 11.06.2012 16:59
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

So wie sie redete schien es ein echt schickes Haus zu sein und natürlich würde ich es sehen wollen wie oft waren sie schon in meinem Haus und ich noch nie bei ihr! Da gehörte es sich doch irgendwie dort hin zu gehen.
"Viel Holz klingt echt schön ich freu mich wirklich es zu sehen. Vielleicht ist es ja gar nicht so lange das ich mal zu dir komme."
Ich wusste nicht genau was sie an diesen menschlichen Teilen in meinem Leben so toll fand aber ich konnte gerne drauf verzichten wenn ich ehrlich war, aber wahrscheinlich sah man das erst wenn man es nicht mehr hatte wie sie und alle anderen normalen Vampire. Als es darum ging ihre Gabe zu probieren drehte ich meinen Oberkörper in ihre Richtung und atmete tief ein um mich zu entspannen dann schloss ich kurz die Augen. Als ich mich dann irgendwie anders fühlte öffnete ich sie und saß mitten im Regenwald mit zahlreichen Bäumen, Sträuchern und Tieren. Ich staunte noch immer als das Bild verschwand und einem Haus wich das ihr eigenes zu sein schien zumindest hatte ich es mir so etwa vorgestellt. Aber ganz plötzlich war all das Weg und ich blinzelte sie wieder an.
"Wow... wie geil ist das denn?"
Mehr brachte ich gerade nicht raus und dieses Wort konnte ich auch nur von Jenny haben denn selber hätte ich es nie gebraucht.
"Ja sie haben recht befremdlich aber eine tolle Art davon und man kann sich da sicher schnell dran gewöhnen."

nach oben springen

#9

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 11.06.2012 19:45
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Wenn man so etwas einmal nicht mehr hat, dann vermisst man es durchaus, aber das konnte er dann eher nicht nachvollziehen. Das verübelte ich ihm auch nicht weiter. Ich beobachtete ihn ganz genau, als ich ihm meine Gabe zeigte. Es war immer faszinierend die Leute dabei zu beobachten. Er schien fasziniert zu sein, was mich nicht wirklich wunderte. Als ich fertig war, schien er total begeistert und drückte seine Begeisterung auch in Worten aus. Ich freute mich, dass es ihm gefallen hatte und lächelte. "Ich weiß. Daran kann man sich gewöhnen, klar. Möchtest du noch mehr sehen?", fragte ich dann einfach mal. "Ich hab eben nur abgebrochen, um zu sehen, ob du damit klar kommst. Aber du wusstest ja, dass es eine Illusion ist. Wer das nicht weiß ist so ziemlich verloren." Ich würde es gerne machen, was ich bei Freunden immer gerne tat, allerdings auch nur, wenn ich wusste, sie konnten damit umgehen. Es war schön hier am Strand und mit ihm, ich fühlte mich durchaus sehr wohl in Nahuels Gegenwart.

nach oben springen

#10

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 14.06.2012 17:45
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Oh ja ich würde ich auch gerne daran gewöhnen aber wahrscheinlich fand ich es im ersten Moment nur so toll denn immer und überall in sowas zu leben wäre sicher schrecklich also nicht weiter drüber nachdenken denn es war ja auch nicht so bisher.
"Ja warum nicht ich würde sehr gerne mehr davon sehen was du kannst und es muss auch nicht zwingend was schönes sein."
Die Kehrseite der Medaille war bestimmt nicht verkehrt. Ja zum Glück wusste ich davon das es nicht real war und das es wieder aufhörte obwohl dort zu sein war schön.
"Also ich würde gerne noch ein bisschen mehr sehen obwohl wir hier ja auch in einem schönen Stück von Rio sind."
Na mal sehen was sie nun tun würde ich war mehr als gespannt und ein bisschen aufgeregt. Von May kam eine SMS zurück und ich war in gewisser Weise ein bisschen beruhigt sie wollte nach Hause kommen um mich zu sehen. Also müssten wir wohl bald nach Hause ich wollte sie nicht versetzen.

zuletzt bearbeitet 14.06.2012 17:47 | nach oben springen

#11

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 14.06.2012 18:47
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Er schien begeistert zu sein und meinte zwei Mal, dass er noch mehr sehen wollte, es aber nicht unbedingt was Schönes sein sollte. Ich nickte dann kurz, wartete aber ab, bis er sein Handy wieder weg gesteckt hatte. Wenn er nach Hause wollte musste er das ja nur sagen. "Also, ich zeig dir noch etwas." Ich konzentrierte mich wieder kurz auf das, was ich ihm zeigen wollte. Dann erschienen Bilder von unserem Haus vor seinen Augen, doch schnell wanderte er sozusagen mit mir durch den Regenwald zu einer Stelle, wo die Menschen wieder einmal eine Abholzung begonnen hatte. Man sah, wie die Bäume niedergewalzt wurden und Tiere aus den Bäumen flüchten mussten um nicht zu sterben. Das war sicherlich kein schöner Anblick, aber ich traute ihm zu, dass er das ertragen konnte. Dann sah er, wie ich auf die Männer zuging und ihnen versuchte falsche Bilder vorzusetzen, sodass sie damit aufhörten. Das war meist nicht von Dauer gekröhnt, aber kurzzeitig funktionierte es und ich gab nie auf, es wenigstens zu versuchen. Doch dann ließ ich ihn wieder in die Realität zurückkommen und sah ihn leicht lächelnd an. "Ich versuche meine Gabe eben auch sinnvoll einzusetzen.", sagte ich dann.

nach oben springen

#12

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 14.06.2012 19:14
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Ich konzentrierte mich darauf das ich bei dem erneuten Versuch mir zu zeigen was sie konnte nichts verpassen würde und auch vorbereitet war. Es erschienen zunächst wieder die Bilder wo wir aufgehört hatten aber dann zeigte sie mir wie der Regenwald abgeholzt wird, bzw. wie es aussehen konnte denn es waren nur Illusionen und keine Projektion von einer Situation die genau so geschah. Nein schön war es wirklich nicht aber was sie dagegen versuchte zu tun war um so schöner.
"Find ich wirklich super das du das tust und sie nicht nur einsetzt um anderen zu schaden denn nun ja dafür hatten wir Gaben um uns dadurch zu verteidigen.Aber ich würde nun wieder nach Hause gehen, kommst du mit? Es war May und sie meinte sie würde sich freuen mich zu sehen ich frag mich aber warum die anderen beiden sich nicht zurück melden vielleicht weiß sie was oder sie sind auch zu Hause."

nach oben springen

#13

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 14.06.2012 22:05
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Er schien sich irgendwie zu konzentrieren und genau hin zu sehen, was mich doch erfreute, denn er nahm es ernst. Und seine Worte danach erfreuten mich erst Recht und ließen mich lächeln. Ich nickte dann auf seine Worte hin. "Ja ich weiß, ich tue halt, was ich kann, aber leider verhindert es die Abholzung des Regenwaldes nicht dauerhaft." Ich lächelte kurz, denn seine Worte waren wirklich nett gewesen. "Okay, dann geh du erst einmal alleine nach Hause, ich komme dann sicher später nach.", sagte ich. Ich wollte den beiden erst einmal die Gelegenheit geben sich alleine zu sehen. Und vor allem wollte ich mich mal bei Kachiri melden und dann mal sehen, ob sie her kommen wollte oder ob ich sie aufsuchen musste. Ich hatte lange nichts von ihr gehört. "Ich werde mal Kachiri schreiben und dann mal schauen, ob sie nach Rio kommen mag oder ob ich dann mal zu ihr gehe." Ich lächelte ihn an. "Aber ich komme auf jeden Fall nochmal zu euch dann, ich hab ja noch Sachen bei euch."

nach oben springen

#14

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 15.06.2012 16:17
von Nahuel Southamerican Coven • 75 Beiträge

Auch von Jenny kam eine Nachricht und ich freute mich das ich nun schonmal von zweien eine Nachricht bekommen hatte und steckte das Handy erstmal wieder in die Tasche. Ich war dennoch stolz jemanden zu kennen der sich so für den Regenwald einsetze auch wenn es vielleicht nicht lange was brachte. Sie würde erstmal ohne mich gehen was ich verstanden denn genau wie ich wollte sie zu ihrer Familie oder besser gesagt sehen wo dieses sich befand. "Okay man sieht sich sicher einmal wieder oder auch gerne öfters als das eine mal." Dann hieß es jetzt wohl erstmal auf wiedersehen sagen also stand ich auf und drückte sie kurz wir waren Südamerkaner und daher nicht im geringsten Schüchtern also hatte sie so denke ich auch nichts dagegen. "Auf bald Zafrina ich hoffe wir sehen uns wieder." sagte ich noch kurz bevor ich dann in die Nacht verschwand um nach Hause zu gehen.

nach oben springen

#15

RE: Strandpromenade

in Rio de Janeiro 16.06.2012 13:21
von Zafrina the Amazon (gelöscht)
avatar

Es war schön, dass auch Jennifer sich meldete, denn dann würde er sie bestimmt auch bald treffen. Ich sah ihn an und stand auf, als er meinte, dass wir uns sicher bald wiedersehen. "Klar, ich will nur sehen, wo Kachiri ist. Ich melde mich dann oder komme einfach wieder zu euch.", sagte ich dann lächelnd. Ich erwiderte die Umarmung, was auch für mich nichts Ungewöhnliches war, und lächelte ihn an. "Grüß die Mädels von mir.", sagte ich dann noch und sah ihm einen Weile nach. Dann schrieb ich Kachiri eine SMS und verschwand auch in die Nacht.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Milo Ateara
Forum Statistiken
Das Forum hat 660 Themen und 11382 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen