Make your Fantasy GESCHLOSSEN
#1

PP Athenodora mit Caius

in Probeplayes 06.02.2012 20:48
von Admin • 631 Beiträge

viel erfolg

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: PP Athenodora mit Caius

in Probeplayes 06.02.2012 21:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Während Alle anderen unten in den Räumen ihre Unterhaltungen führen, hat Athenodora sich nach oben verzogen um dort in ruhe lesen zu können. Besser als sich das Geschwafel der anderen an zu hören. Caius weiß dann ja wo er sie findet, entweder in ihrem Gemach, oder in der Bibliothek, wobei sie ihm zuvor ja noch bescheid gegeben hat.
Dora weiß das er es noch immer nicht ganz versteht was genau sie da ständig will wenn sie ihre Zeit vertreibt, aber sie selbst findet vor allem die älteren Bücher interessant, auch wenn sie diese schon knapp an die 300 mal gelesen hat, wenn nicht noch öfter. Also tut sie dies heut auch wieder. Den Gang ging sie langsam entlang denn sie wusste das man sie hören würde wenn sie lauter wäre. Aber jeder weiß das sie oft in der Bibliothek ist, das war nun wirklich keine Neuheit mehr. Sie hörte unten noch die Stimmen von Aro, Marcus und ihrem geliebten Gemahl, so wie Jane, Alec und auch Demetri. Aber nur eine Stimme dringt ihr besonders Intensiv in ihr Gehör. Und zwar die ihres Gattens.
Bei der Tür angekommen sah sie sich kurz um und nickte den niederen Wachen, die eigentlich überall stehen, zu. Athenodora legte ihre starke aber klein und zierlich wirkende Hand auf die Türklinke und öffnete die Bibliothek, die eigentlich nicht von vielen besucht wird außer von ihr oder wenn etwas recherchiert werden muss. Als sie den großen Raum betrat, knirschte der dunkel hölzerne Fußboden etwas unter ihren Füßen, nicht so das es stören würde aber schon hörbar. Immerhin war es ein altes Gemäuer dem man einige Jahre schon ansehen oder besser anhören konnte. Aber genau das machte dieses Schloss so gemütlich. Mit dem Buch in der Hand, welches sie sich zuvor ausgesucht hat, ging sie nun in langsamen und leisen Schritten, als wenn ihr jemand verboten hätte laute geräusche zu machen, zu einem der mit rotem samt bezogenen Stühle. Das mahagonifarbene Holz mit den perfekt verarbeiteten holzmaserungen passt gut zu dem weinroten Stoff, der mit leicht angehauchten goldenen verzierungen versehen war. Der raum generell war ziemlich antik eingerichtet, und natürlich gefiel ihr das. Dora würde es nicht gern sehen wenn hier irgendetwas neugemacht wird und in die neuzeit umdekoriert werden würde. Dafür liebt sie zu sehr die alten Sitten, Zeiten und Gebräuche. Sie ist eben eine Frau der alten Schule, wenn man es genau nimmt der verdammt alten Schule.
Auch wenn die Tür zugeschlossen war, so konnte sie selbst durch die Tür die einzelnen Stimmen, die unten den Raum erhellen noch genau hören.
°il mio cuore, la mia anima, il mio tutto°, dachte sie sich während sie der Stimme ihres Gatten lauscht. Mit einem zufriedenen Lächeln begann sie das Buch aufzuschlagen. Athenodora achtete sehr gut auf die Bücher in der Bibliothek, dass sie nicht kaputt gehen oder risse bekommen oder sonst wie beschädigt werden würden. Nachdem sie es sich also gemütlich machte, versank sie in der Geschichte von Romeo & Julia. Dora kennt das buch wahrscheinlich in und auswendig und doch liest sie es recht gern. Die zusammensetzung von Scheinliebe und echter liebe, die Ambivalenz von Gut und Böse, und natürlich die Sprache und der Stil gefallen ihr einfach. Aber das selbe, wie Julia für Romeo tat, würde sie für ihren geliebten Caius auch tun, sie würde für ihn ihr Leben geben, sie kann sich zwar nicht selbst in den Tod stürzen außer sie würde sich in einen brennenden Scheiterhaufen werfen, aber sie würde es, sie würde sich für ihn verbrennen wenn es sein müsste, denn Caius ist und bleibt ihr ein und alles, ihr totes herz, ihre tote seele, einfach ihre liebe. Die Liebe zu ihm ist einfach unbeschreiblich groß und das weiß er auch, würde er sie fragen wie sehr sie ihn liebt, was er aber nicht tun muss denn das zeigt sie ihm meist auch ohne worte, würde sie ihm sagen das es unbeschreiblich ist, weil ihre liebe dafür zu weitreichend ist als das man es in irgendwelche bedeutungslose worte fassen könnte. Manchmal sind worte eben bedeutungslos, manchmal brauch man sie, manchmal bringen sie einem gar nichts, und manchmal machen sie situationen schlimmer als sie sind, daher drückt sie selbst ihre worte meist in Gesten, Berührungen und Blicken aus. In Gedanken versunken las sie eine Seite nach der Anderen durch.
Nach einiger Zeit lauschte sie den klangvollen Schritten, die sich wie die ihres Liebsten anhörten, wodurch sie sofort ihren Blick anhob und gespannt die Tür bestarrte. Sollte es wirklich schon so spät gewesen sein, dass sie die Zeit vergessen hatte? Oder hatte sie etwa nicht mitbekommen, dass unten das Gespräch schon beendet worden war? Oh man wenn Athenodora liest, bekommt sie kaum etwas mit. Außer so wie jetzt, dass sie die Schritte von Caius entzifferte. Und schon ging die Tür auf und ein sanftes, strahlendes und begrüßendes Lächeln legte sich auf ihre Lippen als sie in die rubinroten Augen ihres Ehemannes sah, die sie so sehr liebte und begehrte.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: PP Athenodora mit Caius

in Probeplayes 06.02.2012 21:51
von Caius Volturi • 92 Beiträge

Er saß mit den anderen im Gemeinschaftsraum, sie redeten mal wieder über alle die Vor- und Nachteile ihrer Macht. Seiner Meinung nach hatte diese nur Vorteile auch wenn ein großer Nachteil Eifersucht und Rache war. Aber dafür hatten sie ja ihre Wachen, welche sie schützen. Die Meister und ihre Frauen schützen - Das war die Aufgabe der wachen. Die Missionen, die sie machten, waren nur etwas Abwechslung. Ihm entging nicht, dass Dora sich, wie so oft bei solchen Gesprächen zurückzog. Natürlich wusste er, dass sie in der Bibliothek war, doch dies störte ihn ganz und gar nicht. Er verstand zwar nicht, was sie so an der Bibliothek fand, aber es war ein Teil von ihr, den er liebt. Er saß noch viele Minuten mit seinen Brüdern und den wichtigsten Wachen in dem raum, doch dann hielt er es nicht mehr aus. Sie drehten sich im Kreis und es führte doch zu nichts. Zudem ging ihm der Anblick seiner geliebten Frau nicht aus dem Kopf. Er stand auf und verabschiedete sich. Sofort folgte er dem blumig-frischem Duft seines Engels und grinst als er der Bibliothek näher kam. Es war doch sehr wunderbar, dass er genau wusste, wo sie war. Immer wusste er es und würde sie immer finden, egal was sie machte oder wo sie es machte. Sie wusste genauso wie er, dass sie sich nie trennen würden, sie liebten sich einander so sehr, dass sie immer wussten, was der andere dachte und fühlte. Sie war sein ein und alles, sein Herz und seine Seele, doch dass wusste sie. Er ließ es sie jeden Tag spüren, nur sie konnte ihn besänftigen und sie konnte ihn zu allem überreden und beeinflussen. Er legte seine Hand auf die Klinke und nickte den Wachen zu, diese durften sich nun entfernen, er würde auf seine Frau aufpassen, auch wenn dies nicht nötig war. Immerhin war er ihr Mann und hatte geschworen sie zu beschützen und zu leben, so lange sie beide lebten. Er lächelte und betrat die Bibliothek. Hinter sich schloss er die Tür uns lächelte weiterhin. Dieses Lächeln bekam nur sie zu sehen, es galt auch nur ihr, denn sonst gab es nichts zu belächeln. "Na meine Schönheit, bist du wieder so in deine alten Schmöcker versunken", lacht leise und geht dann langsam mit schwebenden Schritten zu ihr. Legt eine Hand an ihre Wange und lässt sich neben sie auf das Sofa gleiten, schaut ihr dabei die ganze Zeit in die Augen.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: PP Athenodora mit Caius

in Probeplayes 06.02.2012 22:11
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das Caius nicht lang ohne sie sein wollte, wusste sie. Aber sie genoss es immer wieder aufs neue das miterleben zu dürfen wenn er ihr folgte. Als sie dann also seine Erscheinung im Türrahmen sah, und wie er dann die Tür hinter sich verschloss behielt sie ihr sanftes, nur ihm geltendes Lächeln. Und sie folgte ihm mit ihrem Blick, als er auf sie zugeschwebt kam, so elegant wie immer. Und schon entglitt mir ein leises genießendes Seufzen als sie seine Hand an ihrer Wange spürte. ''Geliebter... ja ich bin wieder in den alten Büchern versunken, du weißt ja wie sehr ich die alte Zeit liebe... und ich bin froh, dass alles so geblieben ist bei uns, wie es damals war'', lächelnd stand sie von dem Sessel auf, überließ ihm wie immer eigentlich ob er wollte oder nicht, diesen Platz und bat ihn mit einem kurzen Blick darum sich auch dort hin zu setzen, weil er ihr damit etwas gutes Tat. Und da sie ihn kannte, setzte sie sich, nachdem er sich auf den Sessel gesetzt hatte, auf seinen Schoß, seitlich sodass ihre beiden Beine an der anderen Seite nach unten hingen. Ihre Arme legte sie um seinen Nacken und Athenodora war wirklich froh, dass er scheinbar genug von dem Gespräch unten hatte. ''es ist schön dich bei mir zu haben Liebster... du weißt wie ich die Zeit verachte die ich ohne dich sein muss'', murmelte sie dann leise und sah ihm aber weiterhin in seine Augen, weil sie einfach jeden seiner Blicke erhaschen wollte.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: PP Athenodora mit Caius

in Probeplayes 07.02.2012 20:19
von Caius Volturi • 92 Beiträge

Natürlich wusste sie, dass er nicht lange ohne sie sein kann. Zumindest konnte er nicht lange ohne sie sein. Zudem gingen ihm die ganzen Diskussionen langsam auf den Nerv, da sie zu keinem Ergebnis kommen. Ihr Lächeln zauberte auch ihm ein noch liebevolleres Lächeln auf die Lippen. Er streichte weiter über ihre Wange und nickt dann nachdenklich auf ihre Worte. "Ja die alten Zeiten liebe ich auch, aber wir müssen uns auch an die moderne Zeit halten. Es ist viel geschehen und die Zeit hat vieles mitgebracht", sagt er lächelnd da ihn die ganze moderne Technik sehr reizt. Lacht leise und nickt dann. "Bei uns wird sich nie etwas ändern, mein Engel", streicht mit dem Daumen über ihre Lippen und lächelt dabei weiterhin. Als sie aufsteht steht auch er auf und setzt sich natürlich sofort auf den sessel, dabei zieht er sie auf seinen Schoß und legt seine Arme um ihre Mitte. Bei ihrem Murmeln wird sein Blick etwas traurig und ein leichtes Lächeln umspielt seine Lippen. "Du weißt, dass es mir genauso geht. Jede Minute ohne dich, ist nicht die gleiche, wie mit dir. " Schaut ihr dabei tief in die Augen und zieht sie dann zu sich. Legt seine Lippen auf ihre und küsst sie leidenschaftlich.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: PP Athenodora mit Caius

in Probeplayes 07.02.2012 20:28
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Sie liebte es ihm dieses Lächeln auf seine Lippen zaubern zu können, genau wie er sie auch auf ihre Zaubern konnte. Sie genoss einfach alles was er tat, wenn er bei ihr war, wenn er mit ihr allein war. Lächelnd sah sie ihn an und spürte nur zu genau jeden bereich kribbelnd, den Caius mit seinen Daumen an ihren Lippen hinterließ. Sie bemerkte direkt, dass er etwas trauriges in seiner Stimme hatte, was sie wirklich ungern hörte. Aber er lächelte dabei. Und das beruhigte sie ungemein. ''ja liebster ich weiß... aber ich rede von der alten Zeit nicht von der Technik... von den Gesten und dem Verhalten... von der Liebe die damals herrschte und die in dieser Modernen Zeit nach hinten geraten sind... du weißt was ich damit meine... die Technik wird benötigt das ist klar... aber nicht der Rest'', aber da war sie unglaublich glücklich, dass sie ihren Mann hat der sich in diesen Hinsichten nicht ändern würde. ''jede minute mit dir ist kostbar und jede einzelne Sekunde ohne dich ist wie ein halbes Leben'', murmelte sie nur ehe sie dann seine wundervollen Lippen auf ihren spürte und seinen leidenschaftlichen Kuss nur zu gern erwiderte und ihre Fingerspitzen sanft über seinen Nacken streichen ließ.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Milo Ateara
Forum Statistiken
Das Forum hat 660 Themen und 11382 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen